Parsifal / München (5.7.2018)

By | Berichte | No Comments

Zitate sind ideale Einstiege, auch bei Kritiken – und Richard Wagners “Parsifal” geizt nicht mit ihnen: “Zum Raum wird hier die Zeit”, “Erlösung dem Erlöser”, “Wer ist der Gral ? – Das sagt sich nicht” sind nur die prominentesten Beispiele. Keines von ihnen eignet sich angesichts dieser szenischen Nullnummer in München, ungeachtet der musikalischen Perfektion. Am besten passt hier noch: “Und ich bin’s der all dies Elend schuf.” Allerdings bin ich mir nicht sicher, wer dieser “ich” ist – der in handwerklicher wie interpretatorischer Hinsicht die Abreit verweigernde Regisseur (Pierre Audi), der prominente Bühnenbildner (Georg Baselitz) oder doch Intendant Bachler, der dieses Konzept nie über die Konzeptionsphase hinaus hätte tolerieren dürfen ? Read More

Share Button

Pläne für Juli 2018

By | Anstehende Vorstellungen | No Comments

Die Spielzeit neigt sich dem Ende. Aber wie so oft gilt im Leben das alte Sprichwort: das Beste kommt zum Schluss… Read More

Share Button

Roméo et Juliette / Karlsruhe (23.6.2018)

By | Berichte | No Comments

Immerhin – bei der heutigen Operngala von Gounods “Roméo et Juliette” lag die Broschüre für 2018/19 inklusive Besetzungen aus. Abonnenten müssen heuer also nicht die Katze im Sack kaufen. Und wenn die Qualität der Gäste so gut ist wie an diesem fußballträchtigen Abend, dann darf man sich tatsächlich freuen…. Read More

Share Button

Eugen Onegin / Strasbourg (22.6.2018)

By | Berichte | No Comments

Zum Abschluss der Spielzeit präsentierte die Opéra National du Rhin eine Produktion von “Eugen Onegin”. Der junge Frederic Wake-Walker übernahm dabei die Regie und konnte in den Randakten überzeugen, im Mittelakt jedoch gar nicht. Read More

Share Button

Anna Bolena / Karlsruhe (8.+20.6.2018)

By | Berichte | 2 Comments

“An heir and a spare” – ein Erbe und ein Ersatz. Mit dieser Redewendung ist im wesentlichen ausgedrückt, wozu Prinzessinnen und Königinnen eigentlich da sind: Nachfolger produzieren, wenn möglich männliche. In Karlsruhe packt man – so scheint es – die Königinnen-Trilogie von Donizetti an und startete mit dem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel jenes machtbewussten, fortpflanzungs- wie tötungswilligen Königs namens Heinrich VIII. in England, der zwei seiner sechs Frauen aufs Schafott schickte.  Read More

Share Button




Error: Your Requested widget "Popular Posts " is not in the widget list.
  • [do_widget_area sidebar-1]
    • [do_widget id="search-2"]
    • [do_widget id="recent-comments-2"]
    • [do_widget id="archives-2"]
    • [do_widget id="text-4"]
  • [do_widget_area sidebar-2]
    • [do_widget_area sidebar-3]
      • [do_widget_area sidebar-4]
        • [do_widget id="text-2"]
      • [do_widget_area sidebar-5]
        • [do_widget id="text-6"]
      • [do_widget_area widgets_for_shortcodes]
        • [do_widget id="search-3"]
        • [do_widget id="recent-comments-3"]
        • [do_widget id="archives-3"]
        • [do_widget id="widget_tptn_pop-3"]
        • [do_widget id="recent-posts-4"]
        • [do_widget id="text-7"]
      • [do_widget_area wp_inactive_widgets]
        • [do_widget id="text-3"]