Category Archives: Berichte

Aida / Ulm (6.6.2017)

By | Berichte | No Comments

Seth, der altägyptische Gott des Wetters, hatte ein Nachsehen. Denn trotz Windes und niedrigen Temperaturen sorgte das Ausbleiben von Regengüssen für eine problemlose  Durchführung der “Aida”, der zweijährlichen Open-Air-Produktion des Ulmer Theaters. Unter den überdachten Tribünen fanden sich jedoch erschreckend wenig Zuschauer ein – grob über den Daumen gepeilt würde ich eine Auslastung von ca. einem Drittel schätzen. Das ist besonders schade, da eine tadellose Produktion zustande kam – für Ulmer Verhältnisse darf man sogar von einem kleinen Sängerfest auf der Wilhelmsburg sprechen. Read More

Share Button

Ariodante / Salzburg (5.6.2017)

By | Berichte | No Comments

Mit großen Ovationen endeten gestern die diesjährigen Pfingstfestspiele. Wer keine (finanzierbare) Karte für eine der beiden Aufführungen ergattern konnte, sollte sein Glück bei der Wiederaufnahme den diesjährigen Sommerfestspielen versuchen. Es lohnt sich…. Read More

Share Button

Das Rheingold / Baden-Baden (3.6.2017)

By | Berichte | No Comments

“Schwach geworden” sei er, erklärte Marek Janowski, als ausgerechnet er letztes Jahr die musikalische Leitung von jenem “Ring” übernahm, mit dem Kirill Petrenko eine eigentlich unüberbietbare Vorarbeit geleistet hatte und den der Noch-Volksbühnen-Chef Frank Castorf so unnachahmlich wie kontrovers in Szene gesetzt hatte. Mir scheint, dass die praktische Auseinandersetzung mit der theatralischen Umsetzung einiges dazu beigetragen hat, Janowskis eher symphonisches Verständnis des Wagner’schen Opus zu schärfen. Und so war ich am Ende der knapp 140 Minuten nicht nur nicht mehr darüber enttäuscht, dass Thomas Hengelbrock die musikalische Leitung hatte abgeben müssen, sondern der festen Überzeugung, in der Summe mein bisher bestes “Rheingold” gehört zu haben. Read More

Share Button

Diana Damrau / Baden-Baden (2.6.2017)

By | Berichte | No Comments

Noch schwerer als bei Lebensmitteln lässt sich der Wert einer künstlerischen Darbietung nach reiner Quantität bemessen. Eine qualitative Einordung des Arienabends von Diana Damrau im Festspielhaus fällt umso schwerer, da der ursprünglich angekündigte Bassbariton (und Ehemann) Nicolas Testé krankheitsbedingt absagen musste. Und so musste das kunstvoll austarierte Programm flugs umgestellt werden. Read More

Share Button

Cardillac / Pforzheim (27.5.2017)

By | Berichte | No Comments

Es dürfte wenig Opern wie “Cardillac” geben, die derart zu Pforzheim passen. Und ehe Sie bereits die Koffer packen, um Pforzheim einen Besuch abzustatten: nein, das hat natürlich nichts mit dem Stadtbild zu tun. Aber gibt es eine geeignetere Stadt für die Handlung um einen besessenen Goldschmied namens Cardillac als die Schmuck- und Goldstadt Pforzheim, woher laut Homepage der Stadt auch heute “rund 80% des aus Deutschland exportierten Schmucks” stammen ? Read More

Share Button

Le nozze di Figaro / Wiesbaden (25.5.2017)

By | Berichte | No Comments

Sternerestaurants servieren zwischen den Gängen gerne einmal ein Sorbet – weniger des Genusses, sondern der Neutralisierung des Geschmacks wegen, um somit die Aufnahmefähigkeit der Geschmacksnerven für den folgenden Gang zu sensibilisieren. Der gestrige “Wiesbadener Figaro” war dann doch mehr als nur ein Zwischengang im aktuellen “Ring”-Durchlauf (zwischen “Walküre” und “Siegfried”), aber Wagner’sche Bratensoße war dann doch immer noch zu hören bzw. schmecken. Read More

Share Button

Tannhäuser / München (21.5.2017)

By | Berichte | 2 Comments

“Weißt du, was du sahst ?” fragt Gurnemanz den reinen Toren am Ende des ersten Aktes des “Parsifal”. Der hat keine Ahnung und wird weggeschickt. Auch noch nach zweieinhalb Autostunden Heimfahrt komme ich mir ein wenig vor wie Parsifal, fällt es mir doch schwer, das Gesehene in Worte zu fassen. Ich bin mir zwar nicht so ganz sicher, zu wissen, was ich gesehen habe, aber umso überzeugter, dass mir das Gezeigte sehr imponiert hat. Ob es mir gefallen hat ? Akt 1 und 3 durchaus, mit Akt 2 hadere ich noch. Doch der Reihe nach. Read More

Share Button

Le nozze di Figaro / Karlsruhe (19.5.2017)

By | Berichte | No Comments

Mozart tut der Seele gut. Beim Karlsruher “Figaro” weiß man seit langem, was man an ihm hat (nämlich viel) und kann sich angesichts des sich stets drehenden Personalkarussels immer wieder neu auf das Geschehen einlassen. Irritierend war für mich allein die Tatsache, dass von den fünf Hauptpartien lediglich zwei (Graf, Cherubino) aus dem Ensemble besetzt wurden, wobei zwei der drei Gäste echte “Volltreffer” waren. Doch der Reihe nach… Read More

Share Button

Elektra / Mannheim (13.5.2017)

By | Berichte | No Comments

Auf dem Besetzungsaushang fanden sich selten so viele Sternchen und so wenige “Stars” wie gestern Abend bei der Wiederaufnahme der “Elektra” in der Inszenierung von Ruth Berghaus. Womöglich funkelte der Himmel über dem Nationaltheater womöglich auch deshalb so hell wie selten…. Read More

Share Button

Semiramide / Nancy (7.5.2017)

By | Berichte | 3 Comments

Wagners Opern hätten, laut Rossini, wunderbare Momente und schrecklich zähe Viertelstunden. Insofern steckte in der gestrigen “Semiramide” überraschend viel Wagner….. Read More

Share Button