Rückblick 2016/17

  • 2
  • August 26, 2017

Auch dieses Jahr meine persönlichen Favoriten der Spielzeit:

Aufführung: die Auswahl fällt schwer, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann fiele die Wahl wohl auf den Münchner “Tannhäuser“. Gleichwohl waren die Frankfurter “Martha“, die konzertanten Wiedergaben des “Wunder der Heliane” in Freiburg bzw. des “Rheingold” in Baden-Baden, eine äußerst spannende “Zauberflöte” in Heidelberg sowie die Salzburger “Ariodante” heiße Anwärter auf den Titel.

Regie: Neben dem Stuttgarter “Faust” von Frank Castorf beeindruckte mich Romeo Castelluccis Sicht auf den “Tannhäuser

Sänger: Neben einem Franco Fagioli auf seinem vokalen Gipfel (“Adriano in Siria” in Wien; “Semiramide” in Nancy; Konzerte in Karlsruhe und Zürich) beeindruckten mich wie so oft Anja Harteros als Sieglinde und Elisabeth sowie der wandlungsfähige Michael Volle als Scarpia, “Rheingold“-Wotan und Hans Sachs.

Dirigat: Neben dem Münchner “Oberon” (Ivor Bolton) glänzten gleich zwei “Tannhäuser”-Dirigate: das in Monte Carlo (Nathalie Stutzmann) und Kirill Petrenko (Bayerische Staatsoper)

Überraschung: “Cardillac” in Pforzheim – tolles Werk, tolle Inszenierung, tolle Sänger. Und das ganz ohne Stars und Brimborium.

Ausgrabung: ohne Konkurrenz – der französische “Tannhäuser” in Monte Carlo mit José Cura in der Titelpartie.

Uraufführung: schwer zu sagen – daher Gleichstand zwischen “Edward II” (Deutsche Oper Berlin) und “Wahnfried” (Karlsruhe)

Ärgernis: neben dem unsagbar schlechten “Mosè in Egitto” (Bregenz) und dem von vorne bis hinten missglückten Darmstädter “Tannhäuser” löste vor allem der sich oberflächlich der Moderne anbiedernde “Ring des Nibelungen” des Hausherrn Uwe Eric Laufenberg in Wiesbaden mit viel Leerlauf ungekanntes Aggressionspotential in mir aus.

Opernhaus des Jahres: Frankfurt. Und zwar deshalb, weil mir kein Haus bekannt ist, das eine derart gute Ensemblepflege und vielfältige Spielplangestaltung aufweisen kann. Allein sieben Aufführungen diese Spielzeit – das toppt zwar nicht mein Stammhaus (Karlsruhe), aber ich kann mich an keine enttäuschende Aufführung erinnern.

Share Button
(Visited 70 times, 1 visits today)