Monthly Archives: December 2016

Pläne für Januar 2017

By | Anstehende Vorstellungen | No Comments

Das neue Jahr beginnt mit der “Walküre” in Wiesbaden, gefolgt Read More

Share Button

Don Giovanni / Wien (17.12.2016)

By | Berichte | No Comments

Wenn ein Intendant im Laufe eines Abends zweimal vor den Vorhang treten muss, bedeutet dies in der Regel nichts Gutes. Genau dies musste Roland Geyer bei der dritten Aufführung des “Don Giovanni” tun…. Read More

Share Button

Adriano in Siria / Wien (16.12.2016)

By | Berichte | No Comments

Das waren noch Zeiten, als sich in Syrien Parther und Römer gegenüberstanden. Das heutige Syrien mit IS, Rebellen und Assad hätte eine verkrampfte Steilvorlage für jeden Regisseur gegeben – und so ist man froh, dass die royale Seifenoper aus der Feder Pergolesis nur konzertant dargeboten wurde. Schade, dass das Theater an der Wien sich die Übertitel sparte und das Verständnis der Handlung somit unnötig erschwerte. Spätestens nach einer halben Stunde hatten die meisten Zuschauer das Programmheft (inklusive Libretto) zur Seite gelegt und lauschten einer bemerkenswerten musikalischen Darbietung. Wie schon bei den vorherigen Barockprojekten zu beobachten war, legen die Sänger nach der Einspielung der CD noch eine ordentliche Schippe drauf. Selbst wer sich also per CD auf den Abend vorbereitet hatte, konnte eine in vielerlei Hinsicht gereifte Performance erleben.

Read More

Share Button

Die Walküre / Karlsruhe (11.12.2016)

By | Berichte | No Comments

So, das war sie nun, die Premiere der “Walküre”. Nachdem David Hermann im Vorabend (“Rheingold“) zu viel auf einmal wollte, durfte Yuval Sharon den ersten Abend in Szene setzen. Die Erwartungen, die er mit seinem genialen, da bildmächtigen “Doctor Atomic” an selber Stelle vor ein paar Jahren geweckt hatte, konnten bedauerlicherweise nicht erfüllt werden. Read More

Share Button

Hercules / Mannheim (9.12.2106)

By | Berichte | No Comments

Zwischen Kriegsende und Staatengründung untersuchten die Amerikaner die politischen Einstellungen der Deutschen. Mehr als die Hälfte der Befragten gab an, der Nationalsozialismus sei eine gute Idee, die nur schlecht umgesetzt wurde. Warum mir nach dem Verlassen des Mannheimer Nationaltheaters ausgerechnet diese Umfrage in den Sinn kam ? Nun…. Read More

Share Button

Das Rheingold / Wiesbaden (3.12.2016)

By | Berichte | One Comment

20. Juni 1976. Uli Hoeneß nimmt Anlauf – und schießt den Ball in den Belgrader Sternenhimmel. Eine andere, weniger drastische Analogie wollte mir auch knapp 24 Stunden nach dem Besuch des Hessischen Staatstheaters nicht einfallen – aber dieses “Rheingold”, vom Hausherren in Szene gesetzt, verlegt Belgrad nach Wiesbaden. Read More

Share Button

Giulietta e Romeo / Schwetzingen (2.12.2016)

By | Berichte | No Comments

Bereits zu Pfingsten präsentierte Salzburg die Ausgrabung eines Werkes “des Überganges eines Komponisten, der hinsichtlich seiner ästhetische Prägung eindeutig im ausgehenden Barockzeitalter wurzelt, gleichzeitig aber mit wachem Geist die musikästhetischen Entwicklungen seiner Zeit verfolgte und der prägende Lehrer zweier der bedeutendsten Komponisten der Belcanto-Oper des ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (V. Bellini, S. Mercadante) war.” (Homepage Theater Heidelberg) Und obwohl Heidelberg nicht die Mittel der glamourösen Festspielen an der Salzach besitzt, muss sich das kleine Haus nicht hinter den big names verstecken. Read More

Share Button