La Bohème / Heidelberg (4.6.2016)

  • 0
  • June 5, 2016

Kaum ein Werk könnte besser in das in der Heidelberger Altstadt liegende Theater passen, wo Studenten (und Touristen) in Strömen zur Schlossbeleuchtung strömen und in Cafes das Leben genießen. Nun, die sozioökonomischen Verhältnisse mögen längst andere sein (gut so, oder möchten Sie an Schwindsucht sterben ? Eben.) aber das Lebensgefühl zeigt bemerkenswerte Kontinuität auf. Und genau dieses Lebensgefühl hat Regisseurin Andrea Schwalbach gekonnt auf die Bühne gebracht – selbst den zweiten Akt, der für den die Bühne doch arg eng ist. Immer wieder gibt es kitschige, aber gleichzeitig ironisierte Bilder, welche die Geschichte glaubwürdig und die Handlung emotional unterstützend transportieren. Dass der Regisseurin bei vielen Partien junge und somit glaubwürdige Sänger zur Verfügung stehen, tut sein Übriges zu einem gelungenen Abend.

Wilfried Staber präsentiert als Colline eine rabenschwarze Mantelarie, Ipča Ramanović einen impulsiven und so gar nicht jammernden Marcello. Bei den drei weiteren Partien war ich anfangs irritiert, alle haben für den ersten Eindruck etwas große, zu kräftige Stimmen. So hätte Irina Simmes eigentlich durchaus auch die Mimi singen können – ihre Musetta ist trotzdem hinreißend, ihre perlenden Tonketten und eine warme Mittellage überzeugen ohne Einschränkung. Hye-Sung Na spielt Mimis Erkrankung überaus glaubwürdig, daher kann man gerne darüber hinwegsehen, dass sie eigentlich zu gesund und kräftig für die Näherin klingt. Ihr etwas kindliches Timbre ist Geschmackssache. Das ehemalige Karlsruher Ensemblemitglied Anrea Shin gab den ebenfalls stimmstarken Rodolfo – anfangs mit etwas harter Höhe, dann aber zunehmend weicher gezeichnet. Auch hier ist es halt ein wenig mehr Cavaradossi als ein Rodolfo…..

Bleibt das Orchester, das sich – wie so oft in Heidelberg – in bester Form präsentiert. Gad Kadosh kann auch die etwas zu arg auf Effekt hin komponierten Stellen “entschärfen” und somit fast überzeugender transportieren als man es bei ganz getreuen Interpretationen hören kann.

Share Button
(Visited 100 times, 1 visits today)