Monthly Archives: March 2016

Don Giovanni / Ulm (26.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Das Theater Ulm hat seit kurzem die gedruckte Vorschau für die neue Spielzeit im Foyer ausliegen. Im “Kleingedruckten” liest man, dass die Eintrittspreise wieder einmal erhöht werden. Unter 22 Euro ist ab jetzt kein Einlass mehr in die Oper – und nach dem mäßig begeisternden “Don Giovanni” gestern Abend frage ich mich, warum, oder besser: wofür, man in Ulm eigentlich mehr als in den Staatstheatern Karlsruhe, Stuttgart und München bezahlen muss. Read More

Share Button

Lohengrin / Ulm (24.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Chapeau, liebes Theater Ulm. Nachdem ich in den letzten Jahren zwei eher schwache Lohengrin-Aufführungen in der “Provinz” (Würzburg und Pforzheim) über mich habe ergehen lassen, trifft die gestrige Premiere so ziemlich ins Schwarze – beziehungsweise Blaue, denn diese häufig genannte Farbassoziation evoziert auch GMD Timo Handschuh mit einem nahezu perfekt geleiteten Vorspiel zum ersten Akt. Read More

Share Button

Tristan und Isolde / Baden-Baden (22.3.2016)

By | Berichte | One Comment

Humor muss er gehabt haben, der Komponist. Denn wie um alles in der Welt kann man ein Meisterwerk, das an äußerer Handlung geizt, ausgerechnet als “Handlung” deklarieren ? Wie dem auch sei, genau daran haben wohl die meisten Regisseure zu knabbern, wenn sie Wagners “Tristan und Isolde” in Szene setzen. Read More

Share Button

Pique Dame / Braunschweig (20.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Zugegeben – eine “Pique Dame” ist nicht so selten auf den Spielplänen zu finden, als dass die weite Anreise von Karlsruhe auf der Hand läge. Allerdings ist “Pique Dame” zum einen ein tolles Stück – das wurde mir nach dem Verlassen des dortigen Staatstheaters wieder einmal bewusst – und zum anderen bot man niemand Geringeres als Dame Gwyneth Jones als Gräfin auf.

Read More

Share Button

Idomeneo / Strasbourg (16.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Die gestrige Premiere des “Idomeneo” eröffnete interessante Perspektiven auf Mozarts erstes Meisterwerk. In Strasbourg versteht man sich ja darauf, das tänzerische Element der Musik stimmig in Szene zu setzen und szenisch überzeugende Lösungen aufzubieten. Wo man häufig bleierne Ideenlosigkeit vorfindet, so kommt auch bei spätem Aufführungsbeginn (und somit auch spätem Aufführungsende) keine Langeweile auf. Read More

Share Button

Pläne für April 2016

By | Anstehende Vorstellungen | No Comments

Unter anderem gibt es im April doppelten Wagner im Doppelpack: Read More

Share Button

A Midsummer Night’s Dream / Metz (6.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Wahnsinn – trotz winterlichen Schmuddelwetters gelang es der Oper Metz, das Publikum für knapp drei Stunden in einen Sommernachtstraum zu tauchen, der mir noch lange ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird. In einem überaus phantasievollen Bühnenbild (Louis Désiré), in den ersten beiden Akten aus einer riesigen Stuhlpyramide bestehend, fackelt Regisseur Paul-Émile Fourny ein zauberhaftes, aber nie knalliges Feuerwerk ab. Read More

Share Button

Der Schmuck der Madonna / Freiburg (5.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Nachdem man in Freiburg (fast – “Tristan” und “Meistersinger fehlen) alle Wagneropern durch hat, konzentriert man sich  an der Dreisam gemeinsam mit dem CD-Label cpo zunehmend auf Raritäten des Verismo. Diese Spielzeit fiel die Wahl auf den “Schmuck der Madonna” des Deutsch-Italieners Ermanno Wolf-Ferrari – nicht nur im Gegensatz zu seinen zahlreichen, heiteren Werken, in denen ein gelassener Parlandoton dominiert ein wahrer Schocker, sondern ein auf Effekt getrimmtes Werk, das es durchaus mit einer “Tosca” aufnehmen kann. Read More

Share Button

Entführung aus dem Serail / Karlsruhe (3.3.2016)

By | Berichte | No Comments

Nach den überaus erfolgreichen Händel-Festspielen gab es gestern in Karlsruhe noch für mich eine Art Ausklang mit der “Entführung”. Die Inszenierung von Yekta Kara war wahrscheinlich schon 2003 altbacken, aber der Esprit der Mozart’schen Kompositionskunst lässt auch gestrengere Zuschauer gnädig drüber hinweg blicken. Read More

Share Button